\'\'

Ernst-Reuter-Schule wurde als fahrradfreundlichste Schule 2016 gekürt


Fahrradfreundlichste Schule 2016 gekürt

 „Weg von der Konsole – rauf auf´s Bike“ lautet der Slogan der Mountain Bike AG an der Ernst-Reuter-Schule im hessischen Groß-Umstadt. Die Integrierte Gesamtschule wurde von der AKTIONfahrRAD am 28. Mai auf dem diesjährigen Bike-Festival in Willingen zur fahrradfreundlichsten Schule 2016 gekürt.

Die Jury, zu der auch Vertreter von Wippermann zählten, überzeugte das Konzept aus Fahrradschule, Fahrrad-Technikparcours und Fahrradwerkstatt. Über verschiedenste Aktivitäten wird das Fahrradfahren in den Unterricht und das Schulleben integriert. So haben zum Beispiel Schüler gebrauchte Räder in der Fahrradwerkstatt instandgesetzt und an Flüchtlingskinder übergeben.

In Anwesenheit von Dr. Manuel Lösel, Staatssekretär im hessischen Kultusministerium, wurde der Preis während eines großen Schulfestes am 29. Juni an der Ernst-Reuter-Schule symbolisch erneut vergeben. Die Schüler stellten dem Ehrengast und vielen Gästen stolz ihre Bikeschool und die gewonnen Mountain- sowie Fatbikes vor. Auch auf dem Schulfest zeigte Tiral-Weltmeister Marco Hösel sein Können und sorgte mit seinem Geschick auf zwei Rädern für staunende Gesichter bei den Schülern und Gästen.

Ziel der AKTIONfahrRAD ist, das Fahrradfahren für Kinder und Jugendliche wieder attraktiver zu machen und diese so zu mehr Bewegung zu animieren. Neben der Preisverleihung zur fahrradfreundlichsten Schule Deutschlands stellt die AKTIONfahrRAD Schulen Räder zur Verfügung und bietet für Lehrer/innen eine Fortbildung zum Bike-Lehrtrainer an. Die Schirmherrschaft der AKTIONfahrRAD hat Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, übernommen. Wippermann ist Förderer der AKTIONfahrRAD und ist in dessen Beirat vertreten.