\'\'

Wippermanns Biathlonkette mit Winkellaschen

Besondere Anforderungen sind unser Maßstab im Produkt-Engineering

Unser Produkt-Engineering sucht permanent nach neuen Lösungen für besondere Einsatzbereiche. Vielfach basiert dies auf Kundenanforderungen, die für neue Projekte an uns herangetragen werden.

Manche Einsatzgebiete stellen uns vor besondere Herausforderungen: So gibt es Antriebsanwendungen, bei denen eine Nachschmierung der Ketten nicht möglich ist, dennoch aber eine lange Lebensdauer gewährleistet sein muss. Für diese Fälle haben wir beispielsweise die Marathonkette entwickelt, bei der eine poröse und ölgetränkte Sinterbuchse mit einem speziell beschichteten Bolzen zu einem selbstschmierenden Kettengelenk kombiniert wird.

Produkt-Engineering bedeutet daher für uns auch, gemeinsam mit Lieferanten neue Lösungen zu entwickeln. So arbeiten wir einerseits an innovativen Kettenlösungen, die gänzlich ohne Schmierstoffe auskommen. Dies ist zum Beispiel für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie von großer Bedeutung. Andererseits geht die Entwicklung auch bei konventionell geschmierten Ketten weiter. Durch die verbesserte Leistungsfähigkeit unserer Schmierstoffe können diese besonders sparsam und damit ökologisch optimiert eingesetzt werden.

Weil es bei anspruchsvollen Lösungen bereits auf die Eigenschaften des eingesetzten Rohmaterials ankommt, setzten wir auf eine enge Entwicklungsarbeit auch mit unseren Lieferanten. Denn genau das macht schließlich unsere Entwicklungsstärke aus: Ein profundes Know-how über die alle Produktionsstufen – vom Rohstoff über ausgefeilte Fertigungsprozesse bis zur Anwendungsplanung.