\'\'

Wippermann Stauförderkette mit AFS-Clips zur Erhöhung der Betriebs- und Arbeitssicherheit

Stauförderketten AFS: für optimalen Anlagen- und Fingerschutz

Stauförderketten kommen dort zum Einsatz, wo Güter auf einfache und schonende Weise gefördert, gestaut, wieder beschleunigt und separiert werden müssen. Der Schwerpunkt der Anwendungen liegt im Bereich der Zufuhr- und Automatisierungstechnik. Aber auch in anderen Bereichen der Fördertechnik, wie bei Bearbeitungs- und Montagestraßen, sowie in der Lagertechnik und in unterschiedlichen Materialflusssystemen kommen Stauförderketten zum Einsatz.

Stauförderketten verfügen an jeder zweiten Teilung über eine so genannte Stauförderrolle. Diese vergrößerte Rolle dient dem Transport des Förderguts und ermöglicht im Staubetrieb das Abrollen der Kette unter dem Fördergut, ohne es zu beschädigen.

Das zwischen den Förderrollen liegende Kettengelenk bildet eine größere Lücke, in die Kleinteile wie Schrauben, Scheiben, Späne oder Ähnliches eindringen und dabei die Kette oder das gesamte System beschädigen können. Je nach Anwendungsbereich besteht außerdem die Gefahr, bei der Arbeit an Transport- oder Montagestraßen mit den Fingern in diese Lücken zu greifen und sich zu verletzen.

Durch das flächige Design des AFS-Clips wird die Lücke zwischen den Förderrollen vollständig geschlossen. Der zweiteilige Clip ist auf der Kettenhülse des Innengliedes aufgesteckt und überdeckt dank des innovativen Scharnier-Systems die Gefahrenzone auch im Umlenkbereich der Kette. Ein beidseitiges Umlenken der Kette, wie z.B. bei Omega-Antrieben ist so weiterhin möglich.

Die Stauförderkette mit AFS-Clip sichert somit die reibungslose Funktion von Transport- und Montagesystemen und trägt maßgeblich zur Arbeitssicherheit gemäß den gültigen Maschinenrichtlinien bei. Je nach Anwendung, stehen Förderrollen mit unterschiedlichen Durchmessern und aus verschiedenen Werkstoffen (Stahl, PA 6.6, PA 12 antistatisch) zur Auswahl.

Stauförderketten sind auch in rostfreier Ausführung, in der wartungsfreien Marathon-Version, als Duplex- oder Triplex-Version lieferbar. Bei der Duplex-Ausführung ist der Rollenabstand gegenüber der Einfachkette durch die versetzte Anordnung der Förderrollen halbiert. Für lange Förderstrecken empfiehlt sich der Einsatz von seitlichen Führungslaschen.

Sicherheit zum Nachrüsten

Das Nachrüsten dieses innovativen, leicht zu montierenden Sicherheitszubehörs ist bei jeder Standard-Stauförderkette mit 24 mm und 26 mm Förderrollen-Durchmesser möglich. Ohne Werkzeuge werden die Füllstücke einfach von oben in die Kette eingedrückt. Die richtige Position wird durch ein deutliches Einrasten der Clips bei der Montage gewährleistet.