\'\'

Wippermann Triebstock-Kettenrad mit modifizierter Zahngeometrie

Triebstockkettenräder: Positioniergenauigkeit durch gezielt modifizierte Zahngeometrie

Triebstöcke mit Rollenketten stellen eine preisgünstige und robuste Alternative zu Zahnstangen-Antrieben dar. Durch die Führung der gestreckten Triebstockkette tangential am Triebstockkettenrad entlang, wird eine Linearbewegung der Kette in eine Drehbewegung des Rades umgesetzt. Umgekehrt kann auch durch die Drehbewegung des antreibenden Rades eine Linearbewegung der Kette erreicht werden.

Da im Extremfall nur ein Zahn im Eingriff mit der Kette steht, ist bei Triebstockkettenrädern eine besondere Zahnform und eine Zahnhärtung erforderlich. Kettenräder mit Standardverzahnung sind prinzipiell nicht für Triebstock-Anwendungen geeignet. Häufige Verwendung finden Triebstockkettentriebe z. B. in Rollenbahnen und Trommelantrieben mit großen Trommeldurchmessern.

Triebstockkettenräder fertigen wir auf Wunsch als einbaufertige Produkte (mit Fertigbohrung, Nut, usw.).

Für Sonderausführungen bieten wir die notwendigen Machbarkeitsprüfungen an und erstellen für Sie auf Wunsch ein individuelles Angebot.