\'\'

Wippermann AFS-Clips zur Erhöhung Arbeitssicherheit

Wippermann AFS-Clips: für optimalen Anlagen- und Fingerschutz

Konstruktionsbedingt zeigt sich an jeder zweiten Teilung einer Stauförderkette eine Förderrolle. Sie wird für den Transport des Fördergutes benötigt und stellt sicher, dass dieses im Betrieb aufgestaut werden kann, ohne es zu beschädigen.
Das zwischen den Förderrollen liegende Kettengelenk bildet eine größere Lücke, in die Kleinteile wie Schrauben, Scheiben, Späne oder Ähnliches eindringen und dabei die Kette oder das gesamte System beschädigen können. Je nach Anwendungsbereich besteht außerdem die Gefahr, bei der Arbeit an Transport- oder Montagestraßen mit den Fingern in diese Lücken zu greifen und sich zu verletzten.

Einfache Montage der AFS-Clips beim Nachrüsten

Durch das flächige Design des AFS-Clips wird die Lücke zwischen den Förderrollen vollständig geschlossen, was sowohl den Anlagenschutz als auch den Fingerschutz deutlich erhöht. Dazu wird der zweiteilige Clip durch einfaches Aufstecken auf die Kettenhülse des Innengliedes montiert. Dank des innovativen Scharnier-Systems überdeckt er die Gefahrenzone auch im Umlenkbereich der Kette und ermöglicht so ein beidseitiges Umlenken, z. B. bei Omega-Antrieben.

Die verschleißfesten AFS-Clips sichern somit die reibungslose Funktion von Transport- und Montagesystemen und tragen maßgeblich zur Arbeitssicherheit gemäß den gültigen Maschinenrichtlinien bei.