\'\'

Schmiermittel zur Reduzierung der Kettenlängung

Schmierstoffe: Lebensdauer maximieren, Kettenlängung begrenzen

Stahlgelenkketten sind Zugmittel, deren Gebrauchsdauer in der Regel durch den Gelenkverschleiß und die damit verbundene Kettenverlängerung begrenzt wird. Neben der beanspruchungsgerechten Kettenauslegung ist der Schmierungszustand der Ketten und die Qualität des eingesetzten Schmiermittels von entscheidender Bedeutung für die erreichbare Lebensdauer.

1. Betrieb ohne Schmierung (Trockenlauf)

2. Betrieb mit Erstschmierung ohne Nachschmierung

3. Betrieb mit zu langen Nachschmierintervallen, teilweiser Trockenlauf

4. Betrieb mit Nachschmierung, zeitweilig unterbrochen, kurzzeitiger Trockenlauf

5. Betrieb mit optimaler Nachschmierung

Neben der Kettengröße hängt es insbesondere von der Kettengeschwindigkeit ab, in welchem Umfang für eine Nachschmierung (manuell, Tropföler, Ölbad oder Druckumlaufschmierung) gesorgt werden muss. Die DIN ISO 10823 mit Hinweisen zur Auslegung von Rollenkettentrieben gibt hierzu Auskunft.

Wippermann bietet für jeden Anwendungsfall einen geeigneten Erstschmierstoff, so beispielsweise auch für besonders hohe und tiefe Temperaturen in der Lebensmittelindustrie. Unser Sortiment umfasst 10 Standard-schmierstoffe und mehr als 20 weitere Markenschmierstoffe, die sowohl zur Erst- als auch zur Nachschmierung geeignet sind. Durch umfangreiche Versuchsreihen auf unseren Prüfständen und jahrelange Praxiserfahrung können wir Sie bei allen Aufgaben rund um das Thema Schmierstoffeinsatz gezielt und effektiv beraten.