Wippermann Biathlonkette KS bei SunBrush im Einsatz

Biathlonketten für die Reinigung von Solar-Anlagen

Aufgabe

Genauso wie Autos durch z. B. Staub, Pollen und Vogelkot verschmutzen, werden auch Oberflächen von Solarpanelen verunreinigt. Was bei Autos eher ein optisches Problem darstellt, führt bei Solaranlagen zu einer erheblichen Minimierung der Stromproduktion und damit der Anlageneffizienz.

Hier setzt das neu entwickelte, patentierte Reinigungssystem SunBrush mit einem innovativen Reinigungskonzept an: alleine in Deutschland fallen jährlich bis zu 1000l Niederschlag pro m². Durch die sensorgesteuerte Nutzung des Regenwassers kann 100% ökologisch ohne den Einsatz von Chemikalien gereinigt werden. Das Regenwasser ist reines, weiches und kalkfreies Wasser und hinterlässt daher keine Rückstände auf den Oberflächen der Solarpanele.

Die Solardächer werden bei Niederschlag vollautomatisch, mikroprozessorgesteuert gereinigt und gepflegt. Die speziellen Reinigungsbürsten werden mit Ketten angetrieben. Da die Ketten direkt den Umwelteinflüssen ausgesetzt sind, spielen die Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit für den optimalen Anlagenbetrieb eine entscheidende Rolle.

Lösung

Unsere Ketten übernehmen bei dieser ökologisch sinnvollen Anwendung gleich zwei Aufgaben. Zum einen wird die spezielle Reinigungsbürste über Wippermann Rollenketten angetrieben und damit in Rotation versetzt, um den eigentlichen Reinigungsvorgang zu ermöglichen. Zum anderen wird die gesamte Reinigungseinheit mittels derselben Kette gefahren und ermöglicht somit die Bearbeitung des gesamten Solarpanels.

Durch die Kombination von hochwirksamen Verschleiß- und Korrosionsschutzschichten sind unsere Biathlon KS Rollenketten bestens für den Einsatzzweck geeignet. „Greentelligence“ wird hier beeindruckend in die Praxis umgesetzt, da gleichzeitig auf ökologisch bedenkliche Substanzen bei den Beschichtungen der Kette verzichtet wird.

 
CAD-Katalog