Suche
Menü schließen

CAD-Katalog

Menü schließen

Gute Marktreichweite der Wippermann-Webseite

Die Wippermann jr. GmbH gehört auch hinsichtlich der Marktreichweite ihrer Webseite zu den Top-Unternehmen der Metallbranche in der Region Südwestfalen-Hagen. In einer durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Untersuchung erreichte die Seite www.wippermann.com Platz 20 in einem Ranking von über 1.200 Unternehmensseiten.

 

12.02.14

In einer aktuellen Online-Studie des eBusiness-Lotsen der HAGENagentur für Wirtschaftsförderung wurde die "Suchmaschinensichtbarkeit" von über 1.200 Webseiten aus der Metall-Branche in der Region Südwestfalen-Hagen untersucht und so die jeweilige Marktreichweite ermittelt. Die Internet-Seite der Wippermann jr. GmbH erreichte einen hervorragenden 20. Platz.

„Ein guter Internet-Auftritt muss für potenzielle Kunden über Suchmaschinen gut zu finden sein. Ein Platz ganz oben in den Ergebnisseiten der Suchmaschinen – das ist das Ziel. Außerdem sollte die Seite Interesse wecken, und die gesuchten Informationen klar und übersichtlich zur Verfügung stellen, um so die Verweildauer der Besucher zu erhöhen.“, berichtet Dorette Schierling, verantwortlich für das Marketing bei Wippermann. „Wir freuen uns sehr, dass unsere intensive Arbeit in diese Richtung nun auch unabhängig durch eine externe Untersuchung bestätigt worden ist.“

Die Online-Studie nahm zum Beispiel unter die Lupe, wie gut die Seite in Bezug auf bestimmte Begriffe oder Begriffskombinationen in Suchmaschinen gefunden wird und ob die Inhalte der Seite einer Zielorientierung folgen. Ziel der Studie ist es, insbesondere mittelständische Unternehmen für die Bedeutung und das Potenzial des Online-Marketings zu sensibilisieren. Zusätzlich erhalten die Firmen durch die detaillierten Auswertungen nützliche Informationen zur Optimierung ihrer Internet-Auftritte.

Gefördert wurde die Untersuchung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. „Wer mag, kann sich auch selbst von unserer Online-Marktreichweite überzeugen und einmal „Industriekette“ in einer Suchmaschine eingeben“, schlägt Dorette Schierling vor.

schliessen x