Suche
Menü schließen

Die Marathon-Schubkette bringt Wartungsfreiheit in die Welt der Hubsysteme.

Im Segment wartungsfreier Hochleistungsketten setzt Wippermann seit Jahrzehnten Maßstäbe. Das gelingt uns durch permanente Neu- und Weiterentwicklungen hinsichtlich Verschleiß- und Dauerfestigkeit sowie Korrosions- und Temperaturbeständigkeit. Die speziell für den Marathon Lift entwickelte Schubkette nutzt diese Technologien, um in Kombination mit der patentierten Formgebung der Außenlaschen eine neue Leistungsdimension für Hub-Anwendungen zu eröffnen.

Hub- und Bewegungssysteme basieren in vielen Fällen auf Hydraulik-, Spindel-, Zahnstangen-  oder Kettenantrieben. Während Hydraulik-, Spindel- und Zahnstangen-antriebe viel Bauraum sowie zeit- und kostenintensive Wartungsintervalle benötigen, sind kettenbasierte Systeme hier klar im Vorteil.

Sie basieren auf sogenannten Schubketten, die als Element der linearen Antriebstechnik zwei grundsätzliche Funktionen miteinander vereinen: Sie können sowohl ziehen als auch schieben.

In der Schubbewegung greifen spezielle Kettenglieder formschlüssig ineinander und verwandeln die flexible Kette in eine starre Einheit, mit der ein Gewicht angeschoben oder gehoben werden kann. Bei der rückläufigen Bewegung wird die Flexibilität der unbelasteten Kette genutzt, um diese platzsparend in einem Kettenspeicher aufzurollen.

Wie bei allen kettenbasierten Antriebssystemen entsteht zwischen Kettenrad und den Kettengelenken während der Umlenkung Reibung und somit Verschleiß. Zusätzlich müssen die U-förmigen Außenlaschen in der hochbelasteten Schubphase die entstehenden Druckkräfte aufnehmen können.

Damit die Schubkette – als Herz des Systems – diese Belastungen problemlos aufnehmen und alle Bewegungsabläufe mit möglichst geringem Verschleiß absolvieren kann, muss sie über eine außerordentliche Leistungsfähigkeit verfügen.

Genau aus diesem Grund basiert der Marathon Lift auf unserem bewährten High-End-Produkt, der Marathonkette. Wir sind davon überzeugt: Nur wer diese Kette herstellen kann, ist in der Lage, ein derartig leistungsfähiges System zu entwickeln.

So erreichen wir die selbstgesteckte Zielgröße für den Marathon Lift von mehr als einer Million Bewegungszyklen. Ohne Wartungsintervalle.

Marathon-Technologie: kompromisslose Ausdauer

Im industriellen Maschinen- und Anlagenbau genießen unsere Marathonketten einen hervorragenden Ruf. Für unsere wartungsfreien Hochleistungsketten setzen wir unter anderem extrem belastbare Stähle sowie umweltfreundliche und funktionale Beschichtungen ein. Die Wartungsfreiheit der Kette erreichen wir durch die Kombination aus einer sonderschmierstoffhaltigen Sinterbuchse und einem Bolzen mit der stärkstmöglichen Verschleißschutzschicht. Die Lebensdauer der Marathon-Ketten ist so bis zu 35-mal höher als bei Standardrollenketten ohne Schmierung. Sie steht damit für Höchstleistung und kompromisslose Ausdauer – auch beim Einsatz in unserem wartungsfreien Schubkettensystem.

Das U macht den Unterschied

Sonderketten mit komplexen Anbauelementen für umfassende Transport- und Förderanwendungen gehören schon lange zu unserem Produktportfolio. Dank unserer umfassenden Engineering-Kompetenz in diesem Bereich konnten wir durch die Entwicklung der patentierten Außenlaschen in Form eines U-Profils eine einzigartige Funktionalität und Stabilität der Schubkette erreichen.

Maximale Stabilität und gleichmäßige Hubbewegung

In der Hubbewegung entsteht aus der flexiblen Kette durch das formschlüssige Ineinandergreifen der Außenlaschen eine stabile äußere Säule, die durch die Übertragung der Druckkräfte für maximale Stabilität in der Vertikalen sorgt. Die außerhalb der Laschen abwechselnd positionierten Stütz- bzw. Führungsrollen greifen präzise in die speziell verzahnten Kettenräder ein und ermöglichen so eine schnelle und gleichmäßige Bewegung auch unter hoher Last.

Der Marathon Lift für Ihre Anwendung

Jetzt beraten lassen

Ihre Ansprechpartner rund um das Thema Schubkettensystem

Dr. Jakob Küpferle
Dr. Jakob Küpferle
Leiter Engineering
Fax +49 2331 782-455
Martin Kiehne
Martin Kiehne
Technische Kundenberatung
Fax +49 2331 782-455
Thomas Rafflenbeul
Thomas Rafflenbeul
Technische Kundenberatung
Fax +49 2331 782-455